The Seed Biology Place - Logo
  Website Gerhard Leubner Lab
  Royal Holloway, University of London
Home About G. Leubner Lab Members Publications Contact Freiburg
Login/Download News Research Projects vSEED Seed Dictionary Hyperlinks
Seed Structure Seed Evolution 1 Seed Evolution 2 Seed Germination Seed Dormancy 1 Seed Dormancy 2
Plant Hormones Endosperm weakening Water relations ß-1,3-Glucanases After-ripening Seed Technology
Seed Ecology Seed modeling      
 
These webpages about the medieval glass painings in Freiburg's cathedral have been part of the website for the "Botanikertagung 2002" until the year 2002. This website does not exist anymore and I have therefore included these webpages here.
 
     

Glasmalereien des Freiburger Münsters

     
 

Die Farbenpracht der Freiburger Münsterfenster

     
 

Glasmalereien des Freiburger Münsters für diese Website ausgewählt und präsentiert von Dr. Gerhard Leubner, Copyright © 2001
Bilder nach Fotografien des Corpus Vitrearum Freiburg, Copyright © 2001
Mit freundlicher Unterstützung und fachkundiger Beratung von
Prof. Dr. Rüdiger Becksmann, Kunsthistoriker,
Forschungszentrum für mittelalterliche Glasmalerei,
Corpus Vitrearum Medii Aevi (CVMA) Deutschland, Freiburg i. Br.

     
 

Die Glasmalereien online entdecken

     
 

Die folgenden Glasmalereien aus dem Freiburger Münster können Sie hier im Gesamteindruck und im Detail (farbige Bereiche unten in den Bildern) online entdecken. Eine allgemeine Kurzeinführung zur Geschichte finden Sie unten auf dieser Webseite. Die Münsterfenster zeichnen sich u.a. auch durch eine Fülle an "botanischen Verzierungen" aus. Für die Details ist beim Besuch des Freiburger Münsters ein Fernglas hilfreich.

     
 
Wurzel-Jesse-Fenster Annen-Fenster


Zum Wurzel-Jesse-Fenster

Um 1212/1220,
älteste Glasmalerei im Freiburger Münster,
Thema "Stammbaum Jesu Christi"

 


Zum Annen-Fenster

Um 1515,
jüngste Glasmalerei zum gleichen
Thema "Stammbaum Jesu Christi"

 
Back to top  
     
 
Tulenhaupt-Fenster Baecker-Fenster


Zum Tulenhaupt-Fenster

Um 1320/1330,
Stiftung der Kaufleute Tulenhaupt und der Bergleute der Grube Dieselmuot.
Szenen aus dem für das mittelalterliche Freiburg wichtigen Silberbergbau.

 


Zum Bäcker-Fenster

Um 1320/1330,
Stiftung der Bäcker, Zunftwappen mit Brezel.
Szenen aus dem Leben der hl. Katharina.

 
     
 

Das Freiburger Münster

     
 

Das Freiburger Münster "Unserer lieben Frau", benannt nach Maria, ist ein nationales Kulturdenkmal. Berühmt wegen seines einmalig schönen, durchbrochenen Turms, gehört das Münster zu den wenigen grossen, gotischen Kirchenbauten, die noch im Mittelalter vollendet wurden. Der Basler Kulturhistoriker Jacob Burckhardt beschrieb den 116 Meter hohen Turm als "den schönsten Turm der Christenheit". Das Münster ist Pfarrkirche und Bischofskathedrale zugleich und birgt auch in seinem Inneren eine Fülle bedeutender mittelalterlicher Kunstwerke wie die wertvollen Glasmalereien.

     
 

Die Glasmalereien des Freiburger Münsters

     
 

Das Freiburger Münster gehört zu den wenigen deutschen Kirchen, deren Bestand an mittelalterlicher Farbverglasung noch zu grossen Teilen erhalten ist. In 35 der 65 mit Glasgemälden gefüllten Fensteröffnungen befinden sich 500 orginale Glasscheiben. Damit ist der Glasmalereibestand des Freiburger Münsters nicht im Umfang, aber in seiner künstlerischen Qualität und Vielfalt anderen kathedralen Farbverglasungen ebenbürtig. Die Farbigkeit wurde durch in die Glasmasse eingebrannte Metalloxide erzeugt: Eisen für Grün, Antimon für Gelb, Kupfer für Rot, Kobalt für Blau, Mangan für Violett. Die Glasmalereien des Freiburger Münsters entstanden vom 13. bis zum 16. Jahrhundert. Sie spiegeln das mittelalterliche Denken wider, in der entsprechend der Offenbarung des Johannes Kirchen als Abbild des Himmlischen Jerusalems, mit im "Glanz von Edelsteinen" leuchtenden Mauern, geschaffen wurden. Gestiftet wurden die Glasfenster von Freiburger Bürgern, den Handwerkszünften, den Bergleuten der Schwarzwaldgruben, der Universität und dem habsburgischen Kaiserhaus.

     
       
       
Back to top  
     
     
     
 

Glasmalereien des Freiburger Münsters:
Copyright © 2001 Webdesign Dr. Gerhard Leubner
Copyright © 2001 Bilder Corpus Vitrearum Freiburg


 
 
 


The Seed Biology Place
Copyright © Gerhard Leubner 2000
Contact: gerhard.leubner@biologie.uni-freiburg.de
Webdesign Gerhard Leubner 2005
Best viewed with new browser versions and 1280x1024 pixel
This page was last updated on 2 May, 2012

Copyright Notice and Website Usage Disclaimer